Als ich Teenager war (ist lange her) gabs die Sesam-Straße in amerikanischer Originalfassung. Da hab ich viel gelernt. Besonders in Erinnerung ist mir das "Spiel" "What happens next?" Da wurden Bilder gezeigt oder Geschichts-Anfänge erzählt und die Fantasie der Kids war gefragt, um zu raten, was wohl als nächstes passieren würde. Die Auflösung war manchmal überraschend.

Daran erinnere ich mich in letzter Zeit des Öfteren, denn ich habe festgestellt, ich bin ein "Ecken-Denker". Ich gehe nicht einfach einen Weg, ich überlege, was wohl hinter der nächsten Ecke kommen mag. Und das ist in der Regel nicht positiv. Ich hab ja so meine Erfahrungen.

Fahrt in den Urlaub: Wetter wird bestimmt nicht gut; auf die Autobahn: gibt bestimmt Stau; das Telefon klingelt: oh weh, wer wohl dran ist ... wie gesagt, ich hab ja so meine Erfahrungen.

Und dann lese ich die heutige Losung:

Tageslosung vom 25.05.2016 Der HERR hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest. Psalm 91,11-12 Paulus schreibt: Der Herr stand mir bei und stärkte mich. 2.Timotheus 4,17   Also, um die Ecke denken ist ok, wenn die Richtung stimmt. Von mir nach oben. So passt es.